Wir über uns

Liebe Eltern und Angehörige,

Wenn Sie merken, dass Ihr Kind zu Rauschmitteln greift, ist Ihre Beunruhigung groß. Was kann ich tun? Wie spreche ich das Thema an, wenn vernünftige Gespräche kaum mehr möglich sind? Wo finde ich Hilfe? Wie finden Eltern eine gemeinsame Haltung? Wenn Sie merken, dass die schon erwachsene Tochter, der schon erwachsene Sohn ein Suchtproblem hat, mit seinem Leben nicht zurecht kommt, Sie um Geld gebeten werden und Sie auf vielfache Weise um Unterstützung anläuft.

Sie sind nicht allein mit Ihrer Sorge und dem „Sorgenkind“. Vielen Eltern geht es genau so. Aus diesem Grunde hat sich Elternkreis Duisburg vor vielen Jahren gegründet. Wir helfen einander. Wir treffen uns regelmäßig im Calvinhaus in der Junkernstrasse und sie sind herzliche eingeladen. In unserem Kreis können Eltern lernen die Dinge klarer zu erkennen und Lösungen für Ihre Probleme zu finden. Unsere Erfahrungen zeigen, dass ein regelmäßiger Gruppenbesuch dazu führt, das Eltern allmählich wieder Boden unter die Füße bekommen.

Wenn Eltern Verständnis erfahren und mehr Klarheit gewinnen, fühlen nicht nur sie selbst sich stabiler sondern die Auswirkungen auf die gesamte Familie – nicht zuletzt auf das süchtige Familienmitglied – erweisen sich als positiv. Langjährige engagierte Elternkreismitglieder verfügen über Sachkunde und vieles, was mit der Hilfe für drogenabhängige Menschen zusammenhängt. Eltern sind über vorhandene Hilfsmöglichkeiten selten genügend informiert.

Zum Schluss ein wichtiger Hinweis: Wir respektieren den Wunsch nach Anonymität auch innerhalb der Gruppe.

 

 

Schreibe einen Kommentar